Startseite

Brennholz aus der Region: Jetzt bestellen!

Holz ist die älteste vom Menschen genutzte Energiequelle. Wer auf unnötig lange Transportwege verzichten, auf umweltschonende Energie setzen und beim Heizen CO2-neutral sein will, kommt am Brennolz nicht vorbei. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für die Bestellung.

 

Rund 500 Lastwagenladungen oder 15’000 Kubikmeter Holz wachsen allein in den Wäldern des Forst Aletsch jedes Jahr nach. Damit könnten 1’500 Einfamilienhäuser ein Jahr lang geheizt und mit Warmwasser versorgt werden. Das Beste daran: Moderne Holzheizungen belasten die Umwelt kaum noch und sind völlig CO2-neutral. Abgesehen vom Buchenholz (Deutschschweiz) stammt das gesamte Brennholz des Forsts Aletsch aus den hiesigen Gebirgs- und Schutzwäldern.

 

Brennholz: Ganz, gespalten oder Häcksel?

Dabei deckt Forst Aletsch fast die gesamte Palette an Möglichkeiten ab, die beim Heizen mit Holz in Frage kommen. Wer noch selber richtig Hand anlegen will, wählt die Variante «ganze Stämme», die dann eigenhändig gesägt und gespalten werden können.

Wer’s eher gemächlicher angehen will, setzt auf ofenfertig gespaltenes Holz von Nadelbaum oder Buche. Dieses wird mit modernsten Maschinen vom Forst gespalten und gesäubert und in grosse Transportsäcke abgefüllt.

Die modernsten Heizanlagen funktionieren mit Holzhäcksel. Auch diese Holzvariante hat der Forst im Angebot und befüllt damit Ihr Silo.

 

Sehr wirtschaftlich heizen mit Brennholz aus unserer Region

Holzenergie ist bei steigenden Öl-, Gas- und Strompreisen finanziell sehr interessant. Vor allem bei einer Vollheizung ist die Rechnung attraktiv: Holzheizungen sind in vielen Kantonen beitragsberechtigt und natürlich von der CO2-Abgabe befreit. Wer heute beim Heizen auf Holz setzt, rechnet klug und weitsichtig. Vor allem, wenn man den Betriebskostenvergleich anstellt und diesen über die gesamte Lebensdauer der Anlage rechnet.

 

Liefern lassen oder selbst abholen?

Natürlich kann das Brennholz, vor allem das ofenfertige, auch direkt beim Forst Aletsch abgeholt werden. Für die Gemeinden des Forst Aletsch (Bitsch, Ried-Mörel, Goppisberg, Greich, Betten Dorf, Martisberg, Grengiols, Lax, Fiesch, Fieschertal) werden Sammellieferungen Angeboten. Diese erfolgen in den Wochen 34, 35, 36, 39, 40, 41 und zusätzlich Woche 43, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen. Individuelle Lieferungen ausserhalb dieser aufgeführten Wochen werden nach Aufwand verrechnet. Die Lieferungen nach Riederalp, Bettmeralp und Fiescheralp werden mit einem Zuschlag verrechnet.

 

Weitere Informationen und Bestellung hier.