Startseite

Unterhalt Wanderwege und Suonen:
Der Weg zur Natur!

Wenn es darum geht, Wanderwege zu bauen und zu unterhalten, steht der Forst Aletsch in der ersten Reihe. Auch alte Wasserleitungen bringt das Forstteam wieder zum Fliessen. Damit rückt der Forst die Natur für jeden etwas näher.

 

 

Wanderwege öffnen die Tore zu intensiven Naturerlebnissen und lenken ganz nebenbei Besucherströme. Der Erhalt von alten Wasserleitungen, sogenannten Suonen, schafft auch Raum für seltene Pflanzen und Tiere.

 

Unterhalt Wanderwege: Forst ist der Spezialist

Bei Unterhalt und Instandstellung der Wanderwege in der Region des Forstreviers Aletsch vertrauen die Gemeinden dem Forstteam. Bei Hunderten Kilometern Wanderwegen macht der Forst Aletsch den Unterhalt in Form von Entwässerung, Behebung von kleinen Schäden und Behinderungen (umgefallene Bäume) und Mäharbeiten. Steht der Neu- oder Ausbau eines Wanderwegs an, ist der Forst ebenfalls die erste Adresse.

 

Der Forst bietet den Gemeinden, die für den Unterhalt des Wanderwegnetzes verantwortlich sind, die Gelegenheit, diese Aufgaben kostengünstig zu übernehmen. Wer in der Region Aletsch und Untergoms auf Schusters Rappen unterwegs sind, ist es aller Voraussicht nach auf Wanderwegen, die durch den Forst unterhalten oder gebaut wurden.

 

Suonen: Die alten Lebensadern erhalten

Das sehr trockene Walliser Klima ist seit jeher der grösste Feind der hiesigen Landwirtschaft. Heut wird dieses Problem vielerorts durch moderne Berieselungsanlagen gelöst. Was auf der einen Seite bequem ist, sorgt auf der anderen Seite für eine Schwierigkeit. Denn Jahrhunderte alte Wasserleitungen, die das lebensnotwendige Wasser früher kilometerweit zu den Wiesen und Äckern führten, wurden nicht mehr unterhalten.

 

Dabei gingen nicht nur schöne Wanderwege verloren. Auch der Fauna und Flora, die sich dank der zusätzlichen Feuchtigkeit der Suonen entlang dieser ansiedelte, drohte der Untergang. Zudem wurden viele Gebiete des geregelten Abflusses von Oberflächenwasser (Regen und Schmelzwasser) beraubt. Der Forst Aletsch bietet auch hier Hand zur Abhilfe und hilft Gemeinden und Organisationen bei Instandstellung und Unterhalt dieser wertvollen Kultur-, Natur- und Schutzwerte.

 

Das könnte Sie auch noch interessieren: