Offertanfrage / Kontakt

Unsere Standards

Damit es dem Wald und unseren Kunden gut geht

FSC, Schweizer Holz, EN-1176, SiA, splintfrei, Schindeln: von Hand gespalten

Hochwertige Produkte verlangen nach soliden Qualitätskriterien. Nach welchen Standards wir arbeiten erfahren Sie hier.

FSC: das Siegel für guten Wald und gutes Holz

Das Label FSC (Forest Stewardship Council) ist weltweit das stärkste Konsumentenlabel für Holz. Es ist zudem das einzige Waldlabel, welches von grossen Umweltorganisationen wie WWF, Greenpeace oder ProNatura unterstützt wird.

FSC steht für eine naturnahe, nachhaltige und sozial vorbildliche Waldbewirtschaftung und verlangt von den angeschlossenen grösseren Forstbetrieben in der Schweiz die Einrichtung von Waldreservaten auf 10% der Waldfläche. Im bewirtschafteten Wald müssen Biotopbäume stehen gelassen werden. Von Gesetzes wegen gibt es dafür keine Verpflichtung. FSC achtet auch auf die Einhaltung der Vorgaben in Bereichen der Arbeitssicherheit und der Entlöhnung der Beschäftigten.

FSC Schweiz

==start==

Unsere Lizenz-Nummer: FSC-C014526

==ende==

Schweizer Holz

Das Holz all unserer Produkte stammt entweder aus den eigenen Wäldern oder aus Wäldern der Rest der Schweiz. Das Label Schweizer Holz ist das verlässliche Zeichen für Holz aus der Schweiz.

Es gibt viele gute Gründe die für Schweizer Holz sprechen: Kurze Transportwege, eine nachhaltige Waldwirtschaft sowie das Wissen um Qualität in allen Phasen des Verarbeitungsprozesses sind nur einige der Vorzüge, die Schweizer Holz zu bieten hat.

Das Label 'Schweizer Holz'

==start==

Schweizer Holz: eine klare Bekenntnis zu Regionalität, Natur und Nachhaltigkeit

==ende==

Norm EN-1176: sichere Spielplätze

Bei unseren Spielgeräten und Spielplätzen steht für uns die Sicherheit an erster Stelle. Daher berücksichtigen wir bereits in der Planung die Norm EN 1176: «Spielplatzgeräte und Spielplatzböden».

Die europaweit geltenden EN-Normen 1176-1 bis 7 regeln die (sicherheits-)technischen Anforderungen an Spielgeräte bzw. deren sicherheitstechnische Prüfung, Inspektion und Wartung. Bei Spielplatzgeräten, die dieser Norm entsprechen, kann davon ausgegangen werden, dass sie den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit von Personen genügen.

BFU-Ratgeber "Spielplatz"

==start==

Unsere Spielgeräte bieten neben hohem Spassfaktor das grösstmögliche Mass an Sicherheit

==ende==

SiA: Safety in adventures - sichere Seilparks

Die von Forst Aletsch gebauten Seilparks wurden nach den SiA (Safety in adventures)-Normen gebaut und entsprechen damit allerhöchsten Sicherheitsstandards. Mit diesem Sicherheitskonzept lassen sich Gefahrenquellen identifizieren und Massnahmen ergreifen, um die Gefahr möglichst klein zu halten. Alle wichtigen Einflussfaktoren wie Ausbildung der Guides, Materialqualität und organisatorische Abläufe werden dabei einbezogen.

Seit dem 1. Mai 2019 gilt nicht mehr das Label "Safety in adventures", sondern die ISO-Normen "Adventure tourism".

BFU: Zertifizierung von Outdoor und Adventure-Angeboten

==start==

Unsere Erfahrung beim Seilparkbau garantiert einen sicheren Nervenkitzel

==ende==

Splintfrei

Lebensdauer verlängern, wird das Splintholz entfernt.

Für den Bau unserer Holzprodukte (Tische, Bänke, Blumen- und Brunnentröge, Spielplatzgeräte usw.) verwenden wir ausschliesslich das Kernholz unserer heimischen Lärche. Das Splintholz, die aktive äussere Zone des Stammes, wird dabei mit einer speziellen Maschine entfernt. Zurück bleibt ein äusserst robustes und widerstandsfähiges Holz, das jeder Witterung über Jahrzehnte widerstehen kann.

Inländische Holzarten

==start==

Holzprodukte aus splintfreier Lärche: umweltfreundlich, langlebig und einmalig

==ende==

Schindeln: von Hand gespalten

Durch das Spalten wird der natürliche Faserverlauf des Holzes nicht zerstört. Die gespaltene Schindel ist dadurch viel haltbarer und widerstandsfähiger als eine gesägte. Richtig gute Schindeln fordern vom Schindler Handarbeit und Erfahrung. Die Rohschindel wurde früher mit Schindelmesser und Schlägel vom Block gespaltet. Heute geschieht das mit Hilfe einer Spaltmaschine. Danach wird jede einzelne Rohschindel noch mit der Hobelmaschine nachbearbeitet.

==start==

Lärchenolzschindeln: das Dach für die Ewigkeit

==ende==